DATANAUT 5.3

Ab sofort steht der neue DATANAUT 5.3 zur Verfügung. Auch in diesem Update werden wieder umfangreiche Verbesserungen und Erweiterungen eingeführt. Wichtigste Neuerungen: CSV Verarbeitung nach RFC 4189, Modul für Druck und Dateiexport von formatierten Druckdaten.

 

Neues Modul für CSV Dateiverarbeitung nach RFC

  • DATANAUT unterstützt nun die Verarbeitung von CSV-Dateien streng nach RFC. In früheren Versionen von DATANAUT konnten bereits CSV-Dateien verarbeitet werden. Allerdings konnten auch Merkmale gesetzt werden, die dazu führten, das keine reine CSV-Datei erstellt wird. Auch das Lesen von CSV-Dateien wurde nicht zeilenweise sondern zellenweise ausgeführt, was zu Anomalien führen konnte.
  • Die neuen Profile für Import und Export mit CSV erlauben nur Einstellungen, die sich an der RFC 4180 orientieren. Andere Merkmale sind nicht einstellbar.
  • Durch den neuen Import direkt aus CSV entfällt zudem die aufwändige zellenbasierte Datensteuerung für die Transformation aus Zellen zu Zeilen bzw. Tabellenstrukturen.

Neues Modul für den Druck und die Dateiausgabe von formatierten Berichten, Etiketten und mehr

  • DATANAUT unterstützt ab sofort die Herstellung von Druckreports, Etiketten, Listen und anspruchsvollen Geschäftsberichten.
  • Die Druckdaten können direkt auf alle Windows-kompatiblen Endgeräte ausgegeben werden.
  • Zusätzlich wird die Ausgabe in folgende Dateiformate möglich: Bitmap, Word, Excel, GIF, HTML, Jpeg, PDF, PDF/A, PNG, RichText, Text, WMF
  • Über Profile lassen sich je Report spezielle Vorgaben für PDF-Export und für den Druck auf Endgeräte einstellen.
  • Parallel zur Bereitstellung der Druckfunktion in DATANAUT 5, haben wir die Abkündigung des Support für DATANAUT CS für Ende 2017 erklärt.
  • Im Gegensatz zum DATANAUT CS, können Druckreports in DATANAUT 5 gemäß den Profilkonzept von mehreren unterschiedlichen Apps gleichzeitig genutzt werden.
  • Bestehende Druckreports, die in DATANAUT CS gespeichert sind, können weitgehend verlustfrei in DATANAUT 5 importiert werden.
  • Der Profilmanager unterstützt mit entsprechenden Lizenzen auch den Export von Druckreports für andere DATANAUT Installationen.

Verbesserungen in der App-Entwicklung und Ausführung

  • Im EMail-Versand können jetzt Verbindungen zu Mail-Servern wie EXCHANGE optional mittels TLS aufgebaut werden.
  • Im Kontextmenü steht nun die Option zum Umschalten des Filters für die Selektionsliste zur Verfügung.
  • Das Werkzeug "Benutzereinstellungen" wurde erweitert, um Einstellungen zur Drucksteuerung für den Report einer App voreinzustellen. Somit lassen sich Einstellungen zum Druck- und Dateiausgabeprozess spezifisch für jede App bequem bestimmen.

 

Ausblick bis Ende 2017

  • Neuer Taskplanner um z.B. Soll-Laufzeiten in der Prozessausführung zu definieren
  • Erweiterte dienstebasierte Prozessüberwachung (Watchdog) 
  • Unterstützung von Szenarien zur besseren Steuerung der Datenausgabe
  • Einführung eines erweiterten Debuggers
  • Neue Dateiformate im Export (JSON, PHP, SQL Dump, verschiedene XBase Derivate wie ADT, DBF, VFP)
  • Bedingte Prozesssteuerung mit individuellen Abfragen und Meldungen
  • Erweiterung der Maskensteuerung mit neuen Controls und neuen Einstellungen