In dieser Woche habe ich gelernt, wie man Tabellen in SQL miteinander verknüpft und Datenmodelle erstellt. Datenmodelle erstellt man, damit man einen besseren Überblick erhält, da manche Datenbanken doch sehr groß sind und Millionen von Daten enthalten. Gute Datenbanken sind redundanzfrei gehalten, was bedeutet, dass keine doppelten Daten vorkommen bzw. falls doch, dass sie gelöscht werden können, ohne dass die Informationen als solches verloren geht. Auch in dieser Hinsicht ist die (richtige) Verknüpfung extrem wichtig.

Weiterhin habe ich mich mit Python auseinandergesetzt und da die ersten Schritte bzw. Syntaxen gelernt. Naja was heißt gelernt, ich weiß, was es alles so gibt und was man mit Python machen kann. Das Lernen als solches kommt ja erst noch. Ich freue mich jetzt schon, wenn es erst mal richtig los geht und ich das Programmieren endlich starten kann!

Ach ja: und ich habe diese Woche das erste Mal meinen anderen Chef Herrn Scherzer sowie Arbeitskollegen, Jens kennengelernt. Warum so spät? Nun ja, weil sich wegen Corona ein Teil der Firma immer noch im Homeoffice befindet. In diesem Sinne: Bleiben Sie weiterhin gesund!

Jenny